Ihr gebrauchter Katalysator ist mehr wert, als Sie denken!

Möchten Sie Ihren alten Katalysator zu Geld machen? Wir helfen Ihnen weiter und bieten Ihnen unschlagbar attraktive Preise!

Jetzt kostenlose und unverbindliche Preiseinschätzung für Ihren gebrauchten Katalysator starten!


    Ihr gebrauchter Katalysator ist mehr wert, als Sie denken!

    Wollen Sie Ihren gebrauchten Katalysator verkaufen?

    Viele Altautos landen einfach auf dem Schrott, ohne dass die Vorbesitzer sich weiter Gedanken darüber machen würden. Jeder Schrotthändler hingegen sieht in den Fahrzeugen wertvolle Rohstoffe, die sich zu Geld machen lassen. Der Katalysator etwa enthält seltene Metalle, die nicht achtlos auf dem Schrott landen dürfen.

    Möchten Sie Ihren alten Katalysator zu Geld machen?

    Dann ist JKK Recycling Ihr Ansprechpartner. JKK Recycling übernimmt die Wiederverwertung Ihres Katalysators nicht selbst, ist aber mit erfahrenen und zertifizierten Betrieben vernetzt. Ihr Katalysator kommt also in die besten Hände. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es unseren Kunden uns unschlagbare und attraktive Preise anzubieten.

    Im Fachbetrieb wird der Kat in einer speziellen Anlage umweltgerecht in seine Rohstoffe zerlegt. Diese Rohstoffe werden dann für neue Produkte eingesetzt und der Stoffkreislauf schließt sich. Das Recycling von alten Katalysatoren ist also ressourcenschonend, umweltfreundlich und auch aus ethischer Sicht vorbildlich. Allerdings nur, wenn es fachkundig und nach modernsten Methoden geschieht.

    Die Partnerunternehmen von JKK Recycling verfügen über das notwendige Knowhow und sind technisch auf dem neuesten Stand.

    So einfach funktioniert der Verkauf Ihres Katalysators an JKK Recycling

    In nur 3 Schritten Kat verkaufen

    Kat vorbeibringen

    Bringen Sie den Kat bei uns vorbei oder vereinbaren Sie eine Abholung

    Bewerten lassen & Geld erhalten

    Nehmen Sie Ihre Auszahlung gemäß den tagesaktuellen Metallpreisen entgegen

    Kat Recycling

    Unser Vertragspartner übernehmen eine fach- und umweltgerechte Entsorgung der Katalysatoren

    JKK Recycling - Ihr zuverlässiger Partner

    Unsere Leistungen - Ihre Vorteile

    Die Zeiten, in denen Altmetalle unbesehen auf dem Schrottplatz entsorgt wurden, sind lange vorbei.

    Gerade die Tatsache, dass die Ära der Verbrennungsmotoren und damit auch der Katalysatoren ihrem Ende entgegengeht, bedeutet für uns eine Menge Arbeit: In den kommenden Jahren werden viele Millionen Katalysatoren verschrottet – oder durch unsere Partnerbetriebe fachkundig aufbereitet.

    Darüber hinaus widmen wir uns dem Ankauf von Edelmetallen, wie sie insbesondere in Industrie und Handwerk tagtäglich anfallen. Auch hier lässt sich unsere Überzeugung auf die saloppe Formel bringen: Viel bringt viel. Da die Nachfrage nach Edelmetallen immer weiter steigt, die natürlichen Lagerstätten aber weitgehend ausgeschöpft sind, führt am adäquaten Recycling kein Weg vorbei.

    So helfen wir schon heute mit, die Ressourcen, die Umwelt und das Klima von morgen zu schützen.

    Für all Ihre Fragen rund um die Entsorgung von alten Katalysatoren und Edelmetallen ist JKK Recycling ihr sympathischer und kompetenter Ansprechpartner.

    Profitieren Sie von

    • Einem sympathischen, fachkundigen Service
    • Fairen, attraktiven Ankaufspreisen
    • Einer unkomplizierten, schnellen Abwicklung Ihres Anliegens
    • Der termingerechten, vollständigen Bezahlung
    • Der Option, Ihre Katalysatoren oder Edelmetalle abholen zu lassen
    • Dem Wissen, dass Ihr Altmetall in fachkundige Hände kommt und umweltgerecht entsorgt beziehungsweise aufbereitet wird
    • Einer seriösen, reibungslosen Zusammenarbeit
    Mehr als nur Katalysatoren

    Wir kaufen Edelmetalle aller Art

    Katalysatoren enthalten wertvolle Metalle, deren Aufbereitung und Wiederverwertung sich lohnt. Aber auch anderswo fallen Edelmetalle an, die Sie über JKK Recycling verkaufen können.

    Dazu zählen beispielsweise:

    • Elektronikschrott (Leiterplatten, Chips, technische Bauteile)
    • Kontaktmaterial (Kontaktnieten, Stanzkontakte)
    • Dentalscheidgut (Zahngold, Feilung / Gusskegel etc.)
    • Industriescheidgut (z.B. Galvanikabfall oder Produktionsausschuss)
    • Sondermetalle wie Tantal / Indium, Zinn und Zinnlegierungen sowie Hartmetalle
    Der Recycling Prozess

    So funktioniert das Recycling von Katalysatoren

    In einem ersten Schritt wird die Art des Katalysators bestimmt. Neben dem Kat mit Keramikmonolyth kann es sich auch um einen Katalysator aus verschiedenen Metallen handeln. Durch diese verschiedenen Materialien muss bei der Verwertung unterschiedlich vorgegangen werden.

    Ein metallischer Katalysator wird mit einer sogenannten Alligatorschere dicht am Katalysatorgitter abgetrennt. Die Rohre werden anschließend dem Stahlrecycling zugeführt, alle übrigen Teile landen im Shredder und werden darin zermahlen. Bei diesem Vorgang muss gleichzeitig die Katalysatorbeschichtung abgerieben und das Edelmetall vom Eisenschrott getrennt werden. Dies geschieht durch eine spezielle Art von Verwirbelung im Inneren der Mühle. Anschließend sind die Rohstoffe voneinander getrennt und können separat wiederverwendet werden.

    Wenn es sich um einen Katalysator mit Keramikmonolyth handelt, wird dieser per Hydraulikschere aufgeschnitten. Zerbröselte Keramikteile des Katalysators werden in einem Sammelbehälter aufgefangen. Auch der entstehende Staub wird gesammelt und verwertet beziehungsweise entsorgt. Dafür werden die keramischen Komponenten zu einem feinen Pulver vermahlen, gründlich durchmischt und chemisch analysiert.

    Das Gehäuse aus verchromtem Stahl oder Edelstahl wird im Stahlrecycling eingeschmolzen und neu verarbeitet.

    FAQ

    Alle Fragen und Antworten über Katalysatoren und Edelmetalle

    Warum ist es sinnvoll, Katalysatoren zu recyclen?

    Katalysatoren enthalten einige Stoffe, die nicht in die Umwelt gelangen dürfen. Außerdem finden sich in diesen Geräten auch wertvolle, seltene Metalle, die wiederverwendet werden sollten.

    Warum sollte man alte Katalysatoren nur in vertrauenswürdige Hände abgeben?

    Es kommt bei der Verwertung von Katalysatoren nicht nur auf das „Ob“, sondern auch auf das „Wie“ an. Bereits die Zerlegung von Katalysatoren durch unkundige Stellen ist ein umweltgefährlicher Prozess. Darum arbeitet JKK Recycling ausschließlich mit zertifizierten Fachbetrieben zusammen.

    Lohnt es sich, Edelmetallschrott zu verkaufen?

    Edelmetalle kommen in vielen Branchen zu Einsatz. In der Industrieproduktion, der Schmuckherstellung oder der Dentaltechnik werden sie tagtäglich benötigt. Nicht immer können dabei alle Reste verarbeitet werden. Auch für altes Zahngold kann man bei JKK bares Geld bekommen. Edelmetallschrott sollte also nie unbesehen in der Mülltonne landen – zumal es sich um wertvolle Rohstoffe mit knappen Ressourcen handelt.

    Wie erkenne ich, ob es sich um Edelmetall handelt?

    Nicht immer ist es sofort erkennbar, ob es sich bei bestimmten Teilen um wertvolle Edelmetalle handelt. Das freundliche und kompetente Team von JKK Recycling ist im Zweifel gerne behilflich – auch wenn es sich um einen „Fehlalarm“ handelt.

    Kontaktieren Sie uns

    Kontakt

    Jetzt kostenlose und unverbindliche Preiseinschätzung für Ihren gebrauchten Katalysator starten!