Dieses Schweizer Start-Up wird das Smart Home revolutionieren

Etwa seit der Jahrtausendwende zeichnen sich zwei Trends ab: Einerseits werden die Häuser samt der darin verbauten Technik immer smarter. Andererseits haben Konzerne den Wert von personenbezogenen Daten erkannt und sind sehr umtriebig dabei, diese Daten gewinnbringend zu nutzen. 

Da im Smart Home besonders viele personen- oder nutzungsbezogene Daten anfallen, haben international tätige IT- und Handelskonzerne das Potenzial längst erkannt. Über clevere Systeme, die ursprünglich als Sprachsteuerung für Computer und Smartphones konzipiert wurden, verschaffen sich diese Unternehmen quasi durch die Hintertür Zutritt in die privatesten Bereiche der Menschen. Aufgrund der Tatsache, dass diese Systeme kinderleicht zu bedienen sind und immer mehr Haustechnik-Hersteller ihre Geräte darauf abstimmen, steigt die Zahl der Nutzer täglich an. Um den Einstieg noch leichter zu machen, bieten die Unternehmen die Basis-Technik für ihre Smart-Home-Systeme zu extrem günstigen Preisen an.

Ergo: Das Wohnen mag einfacher, praktischer und energiesparender werden. Gleichzeitig geht aber die Kontrolle über die eigenen Daten verloren.

Jetzt persönliches Angebot anfordern

Es geht auch anders: Ein Schweizer Startup gibt den Nutzern die Kontrolle über ihre Daten zurück und verschafft ihnen eine attraktive Rückvergütung.

Hier könnte eine schöne Beschriftung stehen
  • Smart-Home-Lösungen nach modernsten Standards, die vielfältig und kompatibel sind. Dadurch wird der Wohnkomfort gesteigert und der Energieverbrauch gesenkt.
  • Absolute Kontrolle über die eigenen Daten. Jeder Nutzer entscheidet selbst, welche Daten er freigeben will und welche sein eigenes Geheimnis bleiben sollen.
  • Nebeneinkünfte durch den Verkauf eigener Daten. Die im Smart-Home permanent generierten Daten sind vielen Unternehmen bares Geld wert. Dieses Geld verdient hier aber kein Weltkonzern, sondern der Bewohner beziehungsweise Nutzer des Smart-Homes selbst. 

    Ja, ich möchte mich kostenlos und unverbindlich informieren.

    Da im Smart Home besonders viele personen- oder nutzungsbezogene Daten anfallen, haben international tätige IT- und Handelskonzerne das Potenzial längst erkannt. Über clevere Systeme, die ursprünglich als Sprachsteuerung für Computer und Smartphones konzipiert wurden, verschaffen sich diese Unternehmen quasi durch die Hintertür Zutritt in die privatesten Bereiche der Menschen. Aufgrund der Tatsache, dass diese Systeme kinderleicht zu bedienen sind und immer mehr Haustechnik-Hersteller ihre Geräte darauf abstimmen, steigt die Zahl der Nutzer täglich an. Um den Einstieg noch leichter zu machen, bieten die Unternehmen die Basis-Technik für ihre Smart-Home-Systeme zu extrem günstigen Preisen an.

    Jetzt persönliches Angebot anfordern

    Da im Smart Home besonders viele personen- oder nutzungsbezogene Daten anfallen, haben international tätige IT- und Handelskonzerne das Potenzial längst erkannt. Über clevere Systeme, die ursprünglich als Sprachsteuerung für Computer und Smartphones konzipiert wurden, verschaffen sich diese Unternehmen quasi durch die Hintertür Zutritt in die privatesten Bereiche der Menschen. Aufgrund der Tatsache, dass diese Systeme kinderleicht zu bedienen sind und immer mehr Haustechnik-Hersteller ihre Geräte darauf abstimmen, steigt die Zahl der Nutzer täglich an. Um den Einstieg noch leichter zu machen, bieten die Unternehmen die Basis-Technik für ihre Smart-Home-Systeme zu extrem günstigen Preisen an.

    • Smart-Home-Lösungen nach modernsten Standards, die vielfältig und kompatibel sind. Dadurch wird der Wohnkomfort gesteigert und der Energieverbrauch gesenkt.
    • Absolute Kontrolle über die eigenen Daten. Jeder Nutzer entscheidet selbst, welche Daten er freigeben will und welche sein eigenes Geheimnis bleiben sollen.
    • Nebeneinkünfte durch den Verkauf eigener Daten. Die im Smart-Home permanent generierten Daten sind vielen Unternehmen bares Geld wert. Dieses Geld verdient hier aber kein Weltkonzern, sondern der Bewohner beziehungsweise Nutzer des Smart-Homes selbst.